5. Welt-Pankreaskrebstag am 15. November 2018

16.11.2018   |   13:17 CET

Der US-Schauspieler Patrick Swayze und Apple-Ikone Steve Jobs haben eine traurige Gemeinsamkeit: Beide sind an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben. Um die Bevölkerung für die Erkrankung zu sensibilisieren und Wissenswertes über diese aggressive Krebsart zu teilen, fand unter dem Motto „Mehr wollen. Für Patienten. Für ein längeres Überleben“ [englisch: Demand Better. For Patients. For Survival] der diesjährige Welt-Pankreaskrebstag am 15. November statt. Der weltweite Aktionstag wurde vor fünf Jahren von einem internationalen Arbeitskreis verschiedener Patientengruppenvertreter ins Leben gerufen und auch weiterhin von Celgene unterstützt.

Ein Tag zur Aufklärung

Pankreaskrebs, auch Bauchspeicheldrüsenkrebs genannt, gehört nach wie vor zu den aggressivsten Krebsarten und ist derzeit immer noch nicht heilbar. Jedes Jahr erkranken in Deutschland etwa 17.100 Menschen an dieser unheilbaren Krankheit.1 Der 2014 ins Leben gerufene Welt-Pankreaskrebstag will informieren und Bewusstsein schaffen, um in der breiten Öffentlichkeit die notwendige Aufmerksamkeit für diese schwere Erkrankung zu erzielen.

Wir wissen, dass es eines breiten Bewusstseins in unserer Gesellschaft über diese Krankheit und ihren Verlauf bedarf, um Fortschritte in der Wissenschaft und im klinischen Alltag zu bewirken. 2

Info-Tag zum 5. Jubiläum

Neben der Broschüre mit Hintergründen zum Welt-Pankreaskrebstag und Wissenswertem über die Erkrankung gab es dieses Jahr in Ludwigsburg wieder einen öffentlichen Info-Tag. In der hiesigen Musikhalle konnten Interessierte bei freiem Eintritt Expertenvorträge zu Möglichkeiten einer verbesserten Diagnostik, neuen Therapieansätze und vielem Weiterem anhören.

Früherkennung ist wichtig – Warnsignale (er)kennen

In frühen Stadien verursacht Pankreaskrebs keine oder nur unspezifische Symptome. Daher wird der Krebs häufig erst in einem späten Stadium erkannt.1 Zudem beginnt er, frühzeitig Metastasen zu bilden, was Pankreaskrebs zu einer der aggressivsten Krebsarten macht.3 Umso wichtiger ist deshalb die Früherkennung. Typische Symptome von Bauchspeicheldrüsenkrebs sind neben Oberbauchschmerz und Anzeichen von Gelbsucht ohne Schmerzen auch ein unerklärlicher Gewichtsverlust oder Rückenschmerzen. Eine ausführliche Kurzinformation zu zehn möglichen Warn- und Alarmsignalen können Sie unter service.celgene.de herunterladen oder bestellen.

Weiterführende Informationen zum Welt-Pankreaskrebstag finden Sie auf den folgenden Websites unter:
www.welt-pankreaskrebstag.de/
www.worldpancreaticcancerday.org/

Referenzen
1. Robert-Koch-Institut. Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom). https://www.krebsdaten.de/Krebs/DE/Content/Krebsarten/Bauchspeicheldruesenkrebs/bauchspeicheldruesenkrebs_node.html (letzter Zugriff: 19. Oktober 2018).

2. Website der TEB e. V. Selbsthilfe zum Welt-Pankreaskrebstag 2018: http://welt-pankreaskrebstag.de/

3. MTA Dialog. Was Bauchspeicheldrüsenkrebs so aggressiv macht. https://www.mta-dialog.de/artikel/was-bauchspeicheldruesenkrebs-so-aggressiv-macht.html (letzter Zugriff: 19.Oktober 2018).

Bildquelle: Website zum Welt-Pankreaskrebstag 2018 der TEB e. V. Selbsthilfe: http://welt-pankreaskrebstag.de/