Weltkrebstag 2020

Aktiv gegen Krebs

In Deutschland erkranken jedes Jahr fast eine halbe Million Menschen neu an Krebs.1 Auch wenn die 10-Jahres-Überlebensrate für Patienten mittlerweile bei über 50 % liegt1 – Krebs ist nach wie vor die zweithäufigste Todesursache in Deutschland.2 Es gibt Hinweise, dass Krebs zukünftig sogar die häufigste Todesursache in Industrienationen werden könnte.3 Grund genug, im Rahmen eines jährlichen Aktionstages auf diesen Erkrankungskomplex aufmerksam zu machen. Im Jahr 2020 lautet die Botschaft „Ich bin und ich werde“. Denn: Alle können aktiv werden gegen Krebs – sei es durch Vorsorge, einen gesunden Lebensstil oder eigene Aktivitäten anlässlich des Weltkrebstages.

Diagnose Krebs: Vorsorge hat hohen Stellenwert
Ob es dazu kommt, dass Veränderungen im Erbgut tatsächlich zu einer Krebserkrankung führen, ist von vielen komplexen Faktoren abhängig. Es gibt jedoch Möglichkeiten aktiv vorzubeugen und somit das Krebsrisiko zu verringern: regelmäßige Bewegung, Kontrolle des Körpergewichts, Schutz vor UV-Strahlung und der Verzicht auf Rauchen zählen neben regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen zu den Dingen, die vor einer Erkrankung schützen können. Schätzungen gehen davon aus, dass rund 40 % aller Krebserkrankungen auf diesem Wege vermieden werden könnten.4 Eine Botschaft, die es sich zu verbreiten lohnt – hierfür möchte der Weltkrebstag 2020 eine Plattform bieten.4, 5

Sonderfall Blutkrebserkrankungen
Beim Thema Krebs denken viele an unkontrolliert wachsende Wucherungen in bestimmten Organen. Doch nicht alle Krebsarten äußern sich in klar abgrenzbaren, sog. soliden Tumoren: Bei ca. 14.000 bzw. ca. 18.000 Menschen wird jedes Jahr in Deutschland eine Form von Leukämie oder ein Lymphom diagnostiziert.6, 7 Gemeinsam ist all diesen Blutkrebsarten (hämatologische Krebserkrankungen), dass bestimmte Blutzellen nicht mehr korrekt im Knochenmark ausreifen und sich stattdessen unkontrolliert vermehren. Beispiele dafür sind unter anderem die Akute Myeloische Leukämie (AML) oder das multiple Myelom (MM).8, 9 Die Symptome einer derartigen hämatologischen Krebserkrankung sind meist unspezifisch und die Diagnose erfolgt häufig spät. Durch die lange Ungewissheit und die zum Teil als belastend empfundenen Therapien nach der Diagnose besteht infolge der Erkrankung meist ein wesentlicher Leidensdruck für die Patienten.

Aber so heterogen die Erkrankungen verlaufen, so intensiv wird nach neuen Behandlungsmöglichkeiten geforscht, um Betroffenen ein möglichst langes und weitestgehend beschwerdefreies Leben zu ermöglichen. In der Erstlinientherapie des multiplen Myeloms beispielsweise kommen sowohl eine Blutstammzelltransplantation mit vorangegangener Hochdosischemotherapie und anschließender Erhaltungstherapie als auch verschiedene ausschließlich medikamentöse Therapien mit Kombinationen aus Chemotherapeutika, Kortison und neuen Substanzen je nach körperlicher Verfassung des Patienten infrage. Zentraler Baustein sind dabei häufig die immunmodulierenden Substanzen (IMiDs®).10

Wissenswertes von Celgene zum Thema Krebs
Krebserkrankungen sind vielfältig und komplex. Besonders die verschiedenen Formen der Blutkrebserkrankungen stellen Ärzte und Betroffene vor gewisse Herausforderungen. Hämatologische Krankheitsbilder stehen daher bereits seit Beginn der Unternehmensgeschichte im Forschungsfokus von Celgene. Um Patienten zudem im Umgang mit ihrer Erkrankung zu unterstützen, bietet das Celgene-Portal hämatologie.info Orientierungshilfen. Häufige Krankheitsbilder wie AML und MM werden besprochen und zusätzliche Hilfen wie Glossare sowie weiterführende Links bereitgestellt. Celgene stellt darüber hinaus Patienteninformationen zu soliden Tumoren zur Verfügung: So können sich Betroffene über Bauchspeicheldrüsenkrebs, Brustkrebs und Nicht-kleinzelligen Lungenkrebs informieren.

Weiterführende Informationen zum Weltkrebstag:
Informationen und Veranstaltungshinweis der Deutschen Krebshilfe: https://www.krebshilfe.de/informieren/ueber-krebs/weltkrebstag-2020/

Ausführliche Informationen zum Weltkrebstag mit Anregungen zum selbst aktiv werden in englischer Sprache: https://www.worldcancerday.org/about-us

Referenzen
1. Robert Koch Institut (RKI). Zentrum für Krebsregisterdaten: Krebs gesamt. Stand: Dezember 2019. URL: https://www.krebsdaten.de/Krebs/DE/Content/Krebsarten/Krebs_gesamt/krebs_gesamt_node.html (letzter Zugriff: 28. Januar 2020).
2. Statistisches Bundesamt: Todesursachen. URL: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Todesursachen/todesfaelle.html (letzter Zugriff: 28. Januar 2020).
3. Dagenais GR, et al. Lancet 2019; doi: 10.1016/S0140-6736(19)32007-0 (Epub ahead of print).
4. Deutsche Krebshilfe (DKH): Weltkrebstag 2020. URL: https://www.krebshilfe.de/informieren/ueber-krebs/weltkrebstag-2020/ (letzter Zugriff: 28. Januar 2020).
5. Word cancer day international: take action. URL: https://www.worldcancerday.org/take-action (letzter Zugriff: 28. Januar 2020).
6. Robert Koch Institut (RKI). Zentrum für Krebsregisterdaten: Leukämien. Stand: Dezember 2019. URL: https://www.krebsdaten.de/Krebs/DE/Content/Krebsarten/Leukaemien/leukaemien_node.html (letzter Zugriff: 28. Januar 2020).
7. Robert Koch Institut (RKI). Zentrum für Krebsregisterdaten: Non-Hodgkin-Lymphome. Stand: Dezember 2019. URL: https://www.krebsdaten.de/Krebs/DE/Content/Krebsarten/Non-Hodgkin-Lymphome/non-hodgkin-lymphome_node.html (letzter Zugriff: 28. Januar 2020).
8. Kompetenznetz Leukämie: Akute Myeloische Leukämie. Stand: Dezember 2017. URL: https://www.kompetenznetz-leukaemie.de/content/patienten/leukaemien/aml/ (letzter Zugriff: 28. Januar 2020).
9. Deutsche Krebsgesellschaft (DKG). Onko Internetportal: Multiples Myelom. Stand: Mai 2019. URL: https://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/multiples-myelom-plasmozytom-morbus-kahler/definition-und-haeufigkeit.html (letzter Zugriff: 28. Januar 2020).
10. Onkopedia Leitlinien: Multiples Myelom. Stand: Mai 2018. URL: https://www.onkopedia.com/de/onkopedia/guidelines/multiples-myelom/@@guideline/html/index.html#ID0EPZAG (letzter Zugriff: 28. Januar 2020).

Quelle des Logos: World Cancer Day (Creative Commons Attribution-ShareALike 4.0 International License)