Leben retten: Studenten im Kampf gegen Blutkrebs

03.10.2015   |   08:43 CET

In Deutschland erkrankt alle 16 Minuten ein Mensch an Blutkrebs. Die Erkrankung geht zu Beginn oft mit leichten, unspezifischen Krankheitszeichen wie Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Infektanfälligkeit oder blauen Flecken einher. Blutkrebs wird daher oft genug erst im fortgeschrittenen Stadium festgestellt und die Prognose der Patienten ist in vielen Fällen schlecht. Eine Stammzelltransplantation kann bei einigen Blutkrebserkrankungen helfen. Allerdings gleicht die Suche nach einem geeigneten Spender der Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen. Hierzulande stirbt ca. jeder fünfte Patient, da für ihn kein passender Stammzellspender gefunden werden kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sich so viele Menschen wie möglich als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen.

Die Altershöchstgrenze für Spender liegt bei 55 Jahren. Je jünger die potenziellen Spender bei ihrer Registrierung sind, desto länger können sie folglich in der Datenbank geführt werden und Betroffenen mit einer Spende das Leben retten. Dies ist einer der Gründe dafür, dass der eingetragene Verein AIAS München, der von engagierten Studenten ins Leben gerufen wurde, seit 2013 Registrierungsaktionen an Universitäten und Hochschulen durchführt. Am 13. November 2014 veranstaltete das junge Team an der Technischen Universität in München seine zweite große Aktion. Hier konnten mehr als 1200 Studenten als potenzielle Lebensretter gewonnen werden. Hier geht’s zum Video von der AIAS-Veranstaltung aus dem letzten Jahr:

Um die Registrierungsaktionen durchführen zu können, ist der studentische Verein auf Spenden angewiesen. Seit der Gründung im Jahr 2013 ist das Unternehmen Celgene Hauptsponsor von AIAS München. Das Unternehmen möchte dadurch einen Beitrag zur bestmöglichen Versorgung von Menschen mit Blutkrebs leisten.

Der Verein AIAS unterstützt mit seiner Arbeit die Deutschen Knochenmarkspenderdatei DKMS. Über die DKMS kann sich jeder Mensch, der den Kriterien entspricht, als potenzieller Stammzellspender registrieren – auch schnell und einfach per Post. Auf der Website www.dkms.de können sich Interessierte hierzu ausführlich informieren.

Weiter informieren und aktiv werden:

Bild: AIAS Aufnahmen – © Celgene GmbH
Der gemeinnützige Verein AIAS München e.V. klärt jungen Menschen über Blutkrebs auf und veranstaltet regelmäßig Registrierungsaktionen, bei denen sich Studenten als Stammzellspender registrieren lassen können.