Standorte Forschung & Entwicklung

USA und Europa

Celgene unterhält eine Pipeline mit Produktkandidaten, die das Potenzial haben, Paradigmenwechsel in der Medizin zu erreichen.  Die Forschungseinrichtungen von Celgene sind über verschiedenen Standorte in den USA verteilt und seit 2009 forscht Celgene ebenfalls in Europa.

CITRE

Mit dem Celgene Institute of Translational Research Europe (CITRE) engagiert sich Celgene zum ersten Mal auf dem Gebiet der translationalen Forschung und innovativer Therapien in Europa. Seit der Einweihung Anfang 2011 konzentriert sich das in Sevilla/Spanien ansässige Institut auf die weiterführende gezielte Grundlagenforschung. Ziel ist, neue Ansätze zur Behandlung von Krebs und seltenen Erkrankungen zu entwickeln, die Lücke zwischen Grundlagenforschung und klinischer Forschung zu schließen und den Wissentransfer zu gewährleisten, damit die Entdeckungen im Labor schneller den Patienten zugutekommen.

Celgene Avilomics Research

Die heutigen Medikamente sind zwar in der Lage, krankheitsverursachende Proteine ​​zu hemmen, können in der Regel aber nur transiente Bindungswechselwirkungen mit den krankheitsrelevanten Targets bilden. Zielgerichtete kovalente Medikamente bieten die Chance, krankheitsverursachende Proteine nicht nur ​​zu hemmen, sondern sie dauerhaft stillzuschalten. Wir bei Celgene Avilomics glauben, dass unsere zielgerichteten kovalenten Medikamente die gesundheitlichen Ergebnisse wesentlich verbessern werden.

Translational Development

Das Zentrum für translationale Entwicklung von Celgene in San Francisco in Kalifornien dient als unser Hauptstandort der IMiDs®-Forschung.

Wirkstoffforschung & Partnerschaftsentwicklung

Das Zentrum für Wirkstoffforschung und Partnerschaftentwicklung in San Diego in Kalifornien ist auch unsere Drehscheibe für Forschung und Entwicklung im Bereich der Epigenetik und intrazellulärer Signalübertragung.